Freeform Gleitsichtgläser im Detail – Qualität & Kosten

Was sind Freeform Gleitsichtgläser?

Unter Freeform Gleitsichtgläsern versteht man in der Brillenglasfertigung die computergesteuerte Herstellung von Gleitsichtgläsern mittels eines technologischen Feinschleifverfahrens, indem alle Fertigungsparameter (Krümmung, Sehzonen, Korrekturen u.a.) durch  Robotertechnik realisiert werden. Das heißt, die Eingabeparameter und die vorgegebenen Toleranzen bestimmen das Endprodukt, hier Endprodukte auf höchstem technischen wissenschaftlichen Niveau. Freeform Gleitsichtbrillen, daß bedeutet auch ein wesentlich besseres und schärferes Sehen, als es mit konventionell gefertigten Brillen möglich ist, realisierbar durch große und störungsfrei funktionierende Sehzonen. Der immense Vorteil bei Freeform Gleitsichtbrillen ist, daß die Sehfelder (Freeform-Zonen) exakt an die Korrekturparameter und die Designwünsche des Brillenträgers angepasst werden können.

Wie werden Freeformgläser hergestellt?

Die Fertigung von Freeform Gleitsichtgläsern unterscheidet sich wesentlich von den Herstellungsmöglichkeiten zu den konventionellen Verfahren. Bei diesen werden Halbzeuggläser in ihren Innenflächen gefräst, geschliffen und poliert, was eine große Anzahl von Werkzeugen und ihren Wechsel in den einzelnen Arbeitsschritten bedeutet. Im Freeform-Verfahren übernimmt eine CNC-Bearbeitungsmaschine die Herstellung der Gleitsicht-gläser durch Feinfräsen direkt als Endprodukt vor, jedoch mit einer wesentlich höheren Präzision, wodurch auch angegebenen Achslagen des Augenarztes bei zylindrischen Korrekturen keine wesentliche Rolle mehr spielen. Das System arbeitet diese rechnergestützt berechnet automatisch in den Fräsvorgang mit ein.

Was kosten Freeform Gleitsichtgläser?

Die Kosten für solche Gläser sind zwischen den Herstellern unterschiedlich, jedoch pauschal liegen diese bei den Gleitsicht-Standardgläsern etwa bei 100 EUR pro Glas, bei Freeform Gleitsichtgläsern beginnen die Preise pro Glas bei etwa 400 EUR aufwärts. Dazu addieren sich die Kosten für die Brillenfassung. Zuschüsse von Krankenkassen werden nur auf die Brillengläser gewährt und diese richten sich,  nach den im Jahre 2008 gesetzlich vorgeschriebenen Festbeträgen für Sehhilfen. Verbesserte Zuschussmöglichkeiten bis zu

100 Prozent der Kostenübernahme erhält man über die zusätzlichen privaten Versicherungsmodelle der Krankenkassen für Sehhilfen.

Was sind die Vorteile von Freeform-Gleitsichtbrillen?

Die wesentlichen Vorteile einer solchen Brille liegen in der Einarbeitung persönlicher Wünsche, in der kostengünstigen Fertigungsart, aber vor allem in der individuellen Gestaltung der Sehzonenfelder. Hier liegt das Know How genau darin, diese so anzuordnen, daß kaum unscharfe Randzonen und Übergänge vorhanden sind, welche das Sehfeld störend einschränken. Natürlich spielt auch die Hochwertigkeit der verwendeten Gläser, ihre Transparenz, Reinheit und ihr Brechwert eine wichtige Rolle. Die Freeform Gleitsichtbrille ist derzeit die modernste technische Möglichkeit die weit verbreitete Altersweitsichtigkeit (Presbyopie=Weitsichtigkeit durch das starr werden der Augenlinse und dadurch  eine Verschlechterung der Akkommodation=Anpassung) so zu korrigieren, dass für  Außenstehende kein Unterschied zu Einstärkengläser bemerkbar ist.  Der wohl wichtigste Vorteil einer Freeform Gleitsichtbrille zu einer Standard-Gleitsichtbrille sind die wesentlich größeren und fast übergangsfreien Sehzonen.