Augenspray im Test vom Augenoptiker

Was ist ein Augenspray & wie funktioniert es?

Augensprays werden schon länger als Alternative zu klassischen Augentropfen angeboten. Es handelt sich dabei um flüssige Lösungen, die zur Befeuchtung des Auges eingesetzt werden.

Augensprays werden in unterschiedlichen Zusammensetzungen hergestellt und angeboten, die meisten Produkte enthalten jedoch so genannte Liposome. Diese Stoffe unterstützen das Auge beim Bilden eines Tränenfilms. Dieser Film legt sich wie ein Schutzmantel über das Auge und verhindert so ein Austrocknen.

Gerade bei gereizten Augen, einer Lidrandentzündung oder trockenen Augen ist die Anwendung eines Augensprays daher sinnvoll. Um schnell und unkompliziert angewendet zu werden, können Augensprays mit Hilfe einer kleinen Sprühflasche vernebelt werden. Die kleinen Tröpfchen verteilen sich und benetzen das Augenlied. Durch die natürliche Lidbewegung wird das Mittel dann in das Auge getragen und dort verteilt.

Gerade in der kalten Jahreszeit haben viele Menschen Probleme mit trockenen Augen. Die Heizungsluft im Inneren und kalte Temperaturen draußen verlangen unseren Augen einiges ab – kein Wunder also, dass uns immer mehr Fragen zum Thema Augenspray gegen trockene Augen erreichen.

Unsere Experten haben die Alternative zu Augentropfen & Salbe getestet und stellen im Augenspray Test die fünf Besten vor.

Augenspray Test 2021 Ergebnisse

Wir haben 25 Augensprays getestet und miteinander verglichen. Unser Test basiert dabei auf den Kriterien:

  • Wirksamkeit
  • Inhaltsstoffe
  • Anwendung
  • Preis

Zur Unterstützung haben wir mit Augenärzten und verschiedenen Optikern gesprochen.

  • Platz 1: Ocuvers Augenspray Lipostamin
  • Platz 2. Eye.Comfort Spray
  • Platz 3. AMO Blink Refreshing Augenspray
  • Platz 4. Tears Again Sensitive
  • Platz 5. Hübner Trockenes Auge Spray

Platz 1: Ocuvers Augenspray

🥇 Ocuvers Augenspray (15ml)

14,99€
Wir haben den besten Preis für Sie rausgesucht.
Bei Amazon erhalten Sie den besten Deal
  • + sehr gute Verträglichkeit
  • + für langfristige Anwendung geeignet
  • + frei von Konservierungsstoffen
  • + für Kontaktlinsenträger geeignet
  • + Lipide unterstützen den natürlichen Tränenfilm sanft und langanhaltend
  • + Preis mit 12-14 Euro / 15 ml recht günstig

Ocuvers Augenspray ist bereits häufig mit hervorragenden Produkten rund um die Gesundheit und Pflege des Auges aufgefallen und liefert mit dem Ocuvers Augenspray mal wieder den Beweis für die jahrelange Erfahrung in diesem Bereich. Das sehr gut zu dosierende Spray pflegt das Auge sanft und lässt Irritationen und Reizungen innerhalb kürzester Zeit abklingen. Durch den Zusatz von Eufrasia (Augentrost) pflegt das Mittel langanhaltend und intensiv.

Besonders gut ist der Verzicht auf Konservierungsstoffe. So steht auch einer langfristigen Anwendung nichts im Wege! Die sehr gute Verträglichkeit mit Kontaktlinsen wird von den meisten Kunden positiv hervorgehoben und dazu bietet unser Testsieger einen beinahe unschlagbar günstigen Preis.

Platz 2: Eye.Comfort Spray

Besonders bei Kontaktlinsenträgern ist unser Zweitplatzierter ein echter Klassiker. Das Spray von Eye.Comfort verspricht dankt schonender und konservierungsfreier Zubereitung auch bei langfristiger Anwendung schonende und sanfte Pflege der Augen.

Die Zubereitung mit Liposomen und Hyaluron ist erprobt und wirksam – schon sofort nach der Anwendung werden die Symptome von trockenen und gereizten Augen zuverlässig gelindert.

  • + sehr gute Wirksamkeit
  • + schnelle und einfache Anwendung dank 15 ml Sprühflasche
  • + keine zugesetzten Konservierungsstoffe wie Ethanol oder BAK
  • + geeignet für Kontaktlinsenträger
  • + Preis mit 12,70 Euro / 15ml sehr günstig
  • – etwas unangenehmer Geruch, der aber schnell verfliegt

Platz 3: AMO Blink Refreshing Augenspray

Die Augenspezialisten von AMO bringen mit dem Blink Refreshing Augenspray eine bewährte Wirkstoffkombination aus Hyaluron und Liposomen auf den Markt.

Die Zusammensetzung arbeitet zuverlässig und schonend, die Anwendung mit der praktischen Sprühflasche geht schnell und sicher von der Hand.

Die besonders Make-Up freundliche Formel schont auch empfindliches Augenmakeup bei der Anwendung und ist insgesamt sehr sanft.

  • + schonende Anwendung
  • + gute Wirksamkeit
  • + geruchsneutral
  • + für Kontaktlinsenträger geeignet

  • – Wirkstoffzusammensetzung sehr sanft, andere Mittel können wirksamer sein
  • – Preis mit 13 Euro / 10ml relativ hoch

Platz 4: Tears Again Sensitive

Mit einer besonders schonenden Zusammensetzung kann unser viertplatziertes Spray punkten. Die Zusammensetzung der Lösung mit Dexpanthenol spendet dem Auge langanhaltend Feuchtigkeit und unterstützt beim Bilden eines Tränenfilms.

Das Spray verzichtet auf Konservierungsstoffe und ist damit auch für den dauerhaften Gebrauch geeignet. Auch für die Verwendung mit Kontaktlinsen geeignet!

  • + schonende Anwendung
  • + bewährte Zusammensetzung
  • + Konservierungsfrei
  • + für Kontaktlinsenträger geeignet

  • – Preis mit 14,20 Euro / 10 ml recht hoch
  • – Dexpanthenol nicht für alle Anwender geeignet

Platz 5: Hübner Trockenes Auge Spray

Der deutsche Medizinproduktehersteller Hübner stellt mit dem Trockenes Auge Spray eine überarbeitete Version seiner früheren Rezeptur vor. Die neue Fertigung und Zusammensetzung macht das Konservierungsmittel Phenoxyethanol überflüssig und ist somit auch bei dauerhafter Verwendung besser geeignet.

Bei der Unterstützung des Auges macht das Mittel einen guten Job, verwendet jedoch Sojalecithin als Wirkstoff, der bei Allergikern zu Problemen führen kann.

  • + neue, schonende Rezeptur
  • + deutscher Hersteller
  • + Verzicht auf Ethanol als Konservierungsstoff
  • – enthält Sojalecithin
  • – mit fast 15 Euro / 10 ml recht teuer

Welche Symptome können mit einem Augenspray behandelt werden?

Augensprays unterstützen durch ihre Zusammensetzung den natürlichen Tränenfilm des Auges und können Reizungen und trockenen Augen vorbeugen. Augensprays sind dabei jedoch keine Medikamente, sondern helfen lediglich dabei, Symptome zu lindern.

Besonders Menschen, die von einem Sicca-Syndrom (auch als „trockene Augen“ bekannt) betroffen sind, schätzen die sanfte und pflegende Wirkung von Augensprays. Besonders die folgenden Symptome können durch ein gutes Augenspray behandelt werden:

  • – Juckreiz
  • – Rötung
  • – Brennen
  • – Empfindungsstörungen / Fremdkörpergefühl im Auge
  • – Verschwommene Sicht

Augenspray bei trockenen Augen

Wer häufig an trockenen und gereizten Augen leidet, könnte am so genannten Sicca-Syndrom leiden.

Dieser medizinische Begriff bezeichnet dabei meist ein fehlender bzw. zu schwach ausgeprägter, natürlicher Tränenfilm. Die Folge ist eine trockene, gereizte Oberfläche des Auges.

Ursache Sicca-Syndroms

Die Ursache des Sicca-Syndroms kann nicht immer klar eingegrenzt werden. Häufig handelt es sich um eine Kombination aus äußeren Einflüssen und einer genetischen Disposition. Gerade Faktoren in der Umgebungsluft und dem Alltag betroffener Personen können einen großen Einfluss auf das Syndrom haben.

Trockene Umgebungsluft, lange Bildschirmarbeitszeiten, Staubbelastung oder das Nutzen sauerstoffarmer Kontaktlinsen können das Syndrom noch verstärken.

Symptome des Sicca-Syndroms

Augensprays können die Symptome des Sicca-Syndroms abschwächen und den Betroffenen schnelle und unkomplizierte Linderung leisten. Die Anwendung des Sprays ist schnell und einfach, die Wirkweise in der Regel sofort fühlbar. Der Ausgleich des Tränenfilms durch das Augenspray führt so schnell zu einer deutlichen Linderung der Symptome.

Wie wendet man ein Augenspray an?

Auch wenn Augensprays und ihre Inhalte direkt auf der Oberfläche des Auges ihre Wirkung entfalten, werden sie nicht direkt auf das Auge gesprüht. Durch die Verneblung der Inhaltsstoffe in sehr feine Tröpfchen kann das Mittel indirekt angewendet werden und ist so sehr viel schonender als Augentropfen.

Die Anwendung eines Augensprays sieht im konkreten Fall so aus:

  1. Das Auge wird geschlossen und ein bis zwei Sprühstöße werden auf das geschlossene Augenlid gesprüht.
  2. Die feinen Tröpfchen gelangen mithilfe der Schwerkraft und den natürlichen Lidschlägen über die Lidkante in das Auge. Dort verbindet sich das Mittel mit der natürlichen Tränenflüssigkeit und entfaltet seine pflegende Wirkung.
  3. Trotz der indirekten Anwendungsart setzt die lindernde Wirkung der Flüssigkeit sofort ein: Die zusätzliche Befeuchtung führt gerade bei trockenen Augen schnell zu einer Linderung.

Wie häufig sollte man ein Augenspray benutzen?

Auf Grund der indirekten Anwendung sind Augensprays sehr schonende Mittel und können so ohne Schwierigkeiten oder Komplikationen auch mehrfach am Tag angewendet werden.

Durch die Zusammensetzung der Mittel und den Zusatz von Pflegestoffen hält die Wirkung der meisten Sprays jedoch recht lang an. So können, je nach äußeren Einflussfaktoren, wenige Anwendungen am Tag ausreichend sein, um die Beschwerden zu lindern.

Wird das Mittel gut vertragen, kann es meist unbedenklich über eine lange Zeit angewendet werden, eine Gewöhnung oder Nebenwirkungen treten in der Regel nicht auf.

Tut ein Augenspray bei der Anwendung weh?

Die Vorstellung, das eigene Auge mittels eines Sprays zu behandeln, führt bei vielen Menschen zu der Frage, ob diese Art der Anwendung nicht schmerzhaft ist.

Achtung: Augensprays werden niemals direkt in das geöffnete Auge gesprüht!

Bei richtiger Anwendung lässt sich diese Furcht schnell nehmen: Augensprays werden indirekt angewendet, das Spray lediglich auf die geschlossenen Lider gesprüht. Der direkte Kontakt mit dem Auge ist somit ausgeschlossen und die lindernde Wirkung setzt schnell und sanft ein.

Vorteile von Augensprays gegenüber Augentropfen

Der große Vorteil von Augensprays gegenüber den lang bekannten Augentropfen ist die einfache Anwendung und der schonende Wirkmechanismus. Durch das indirekte Aufsprühen werden die Augen geschont und das Mittel wird nach und nach in das Auge geleitet.

Bei Augentopfen kommt es schnell zum so genannten Überlaufen – zu viel des Mittels gerät auf einmal in das Auge und tropft direkt wieder heraus. Die feine Zerstäubung des Augensprays ermöglicht eine zeitversetzte Aufnahme, ohne das Auge zu überlasten.

Auch die Anwendung selbst hat einen Vorteil – wer schon einmal versucht hat, sich ohne Spiegel Augentropfen zu verabreichen, wird verstehen, warum ein einfacher Sprühstoß zu bevorzugen ist!